Kulturtelefon des Kulturvereins Region Westensee e.V.Edition-115 24242 Felde Dorfstraße 115 DeutschlandBannerbildBannerbildBannerbild
     +++  Andrej Kurkow - Die Vermessung des Krieges  +++     
     +++  Ahmet Altan - Hayat heißt Leben  +++     
     +++  Simon Scarrow - Verdunkelung  +++     
     +++  Hasan Cobanli - Erdoganistan  +++     
     +++  Tomas Venclova - Variation über das Thema Erwachen  +++     
     +++  Claudio Magris - Gekrümmte Zeit in Krems  +++     
     +++  Hermann Hesse - Siddhartha  +++     
     +++  Karrie Fransman - Der Prinz auf der Erbse  +++     
     +++  Maki Saito - Ich bin so froh über meinen Po!  +++     
     +++  Evelyn Schlag - In den Kriegen  +++     
     +++  Rainer Herrn - Der Liebe und dem Leid  +++     
     +++  The Umbilical Brothers - Ein Monster in meinem Haus  +++     
     +++  Katja Petrowskaja - Das Foto schaute mich an  +++     
     +++  Karl Schlögel - Grenzland Europa  +++     
     +++  Imre Grimm - ÜberLeben in Deutschland  +++     
     +++  Linus Geschke - Das Loft  +++     
     +++  Evelyn Hofer - Dublin  +++     
     +++  György Dalos - Der Vorhang geht  +++     
     +++  Lois Hechenblaikner - Hinter den Bergen  +++     
     +++  Andrej Kurkow - Der Gärtner von Otschakow  +++     
     +++  Soner Cagaptay - The New Sultan  +++     
     +++  ALEŠ ŠTEGER - Neverend  +++     
     +++  Jean-Luc Bannalec - Bretonische Nächte  +++     
     +++  Andrea Schwendemann - Das Outdoor-Entdeckerhandbuch  +++     
     +++  Jean Jacques Laurent - Elsässer Machenschaften  +++     
     +++  Andrea Schomburg - Monster mögen Marmelade  +++     
     +++  Frida Gronover - Dänische Brandung  +++     
     +++  Walter Schübler - Bibiana Amon  +++     
     +++  Franziska Gehm - Lieber ein Lama!  +++     
     +++  Der Untergang des Römischen Reiches -  +++     
     +++  David Baldacci - Abgerechnet  +++     
     +++  Julio Cortázar - Unerwartete Nachrichten  +++     
     +++  Dimitar Bechev - Rival Power  +++     
     +++  Dita Zipfel - Monsta  +++     
     +++  Douglas A. Howard - Das Osmanische Reich  +++     
     +++  Isaak Babel - Wandernde Sterne  +++     
     +++  Annette Fabiani - Die Champagnerfürstin  +++     
     +++  Dimitar Bechev - Turkey Under Erdogan  +++     
     +++  Cornelia Achenbach - Nachtwanderung  +++     
     +++  Marat Gabidullin - WAGNER - Putins geheime Armee  +++     
     +++  Peter Michalzik - Horváth, Hoppe, Hitler  +++     
     +++  Pandemien - Blick zurück und in die Gegenwart  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Amir Hassan Cheheltan - Eine Liebe in Kairo

 

DER NEUE GROßE ROMAN VON AMIR HASSAN CHEHELTAN - DIE GESCHICHTE EINER LIEBE UND EINER UNLÖSBAREN AUFGABE

Als der iranische Botschafter in Ägypten 1947 seinen Dienst antritt, muss er zwei Aufgaben lösen: Er soll Fausia, die Schwester des ägyptischen Königs, zur Rückkehr in den Iran bewegen, wo sie seit 1939 mit Schah Mohammed Reza Pahlevi verheiratet ist. Sie ist aus der unglücklichen Ehe zurück in ihre Heimat geflohen. Und er soll dafür sorgen, dass der Leichnam des in Südafrika verstorbenen Vaters Schah Rezas in den Iran überführt wird. Während sich der Botschafter in Kairo an die Erfüllung seiner Aufträge macht, verliebt er sich in Sakineh, die Frau eines indischen Philosophieprofessors in der ägyptischen Metropole. Kairos Atmosphäre und Stimmung, zwischen Rückständigkeit und Moderne, Bedrohung und Aufbruch in diesen Jahren fängt der neue Roman von Amir Hassan Cheheltan wunderbar ein. Und während wir über eine Liebe lesen, deren Schicksal eng verknüpft ist mit Erfolg oder Misserfolg des Botschafters, wird uns ebenso, subtil und komplex, historisch sorgfältig grundiert und in einer detailreichen Sprache das Bild einer Epoche und Region vermittelt, die bis heute unter den gleichen Spannungen steht und leidet, etwa dem Konflikt zwischen Israelis und Palästinensern. Außerdem liefert der Roman dabei die Porträts einiger starker, unverhofft mächtiger Frauen. Sinnlich und klug, komisch und raffiniert - der neue, große Zeitroman des
Balzac Irans (Berliner Zeitung).

Ein faszinierendes Zeitbild, Zwischen Kairo und Teheran - die Geschichte einer Liebe
"Der Balzac Irans ... Einer der essenziellen Romane des 21. Jahrhunderts, so spannend wie kundig." Mathias Schnitzler, Berliner Zeitung über "Der Zirkel der Literaturliebhaber"

 

Preis Deutschland € 25,00

ISBN 9783406774270

 

Edition-115

 

Bild zur Meldung: Eine Liebe in Kairo - Ein faszinierendes Zeitbild

Kontakt

Edition-115

Dorfstrasse 115
24242 Felde, Deutschland

 

Tel.: +49 4340-499013
Email:

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.      09.00 - 12.00

                     15.00 - 18.00
Sa.               09.00 - 13.00

 

Kontaktieren Sie hier EDITION-115

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Datenschutz*
 
 


Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.