Bannerbild | zur StartseiteKulturtelefon des Kulturvereins Region Westensee e.V.Bannerbild | zur StartseiteBannerbildMarc-Uwe Kling - Das KlugscheißerchenZum Antiquariat
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Edition-115 aktuell: Alexandru Bulucz gewinnt Hölty-Preis

 

Alexandru Bulucz - Stundenholz


Auch in Stundenholz, seinem dritten Gedichtband, reichert Alexandru Bulucz individuelle Erfahrungen und Lektüreeindrücke mit Funden aus dem kollektiven Gedächtnis der Kulturen an, die sein Leben und seine Poetik bestimmen: der rumänischen und der deutschen. Ausgeprägter als bisher ist unter anderem sein ethnografisches Interesse an Manifestationen kindlicher Autonomie wie dem aus der Not geborenen Kinderspiel(zeug) im Rumänien der Neunzigerjahre. Dem stellt er nicht nur das Erleben von Fremdbestimmung, sondern auch das allem entrückte, in Mythen gleitende karpatische Landleben mit seinen unwirklich anmutenden Gestalten wie der Urgroßmutter »Majka« zur Seite.

Von Klängen des Stundenholzes getragene Erzählgedichte, sprachanalytische Gedichte oder solche, die lakonisch etwas behaupten, werden in Fußnoten, Kommentaren und Kurzessays fortgeführt und geben Einblick in den literarischen Schaffensprozess. Die sinnliche und zugleich metaphysische Poesie wechselt zwischen Lebensbejahung und -überdruss, zwischen erlittenem Mangel und Glücksempfinden.

 

»Die Gleichzeitigkeit von Fragilität und Souveränität, von Weltwissen, politischem Denken und philosophischer Erfahrung hat uns beeindruckt.« 

Laudatio von Insa Wilke, Vorsitzende der Bachmannpreis-Jury

»[Man] darf [...] Bulucz' fein austarierte Balancearbeit [...] in der Tradition der sprachphilosophischen Dekonstruktion verorten, als poetische Postmoderne mit intimer Hochstrelevanz [...].« 

Christian Metz / FAZ

»Die Lyrik des Alexandru Bulucz gewinnt ihre Schärfe aus dem Aushalten von Gegensätzen und der Integration von Widersprüchen ins Gedicht. [...] Es muss mehr geben als das Offensichtliche, das zeichnet ihn als Sprachdenker aus. In seiner Generation ist er eine der bemerkenswertesten Erscheinungen innerhalb der Dichterszene.« 

Anton Thuswaldner / ORF

»Ob es nun eine große Stille ist, die dort aufsteigt, oder ein lautes Lachen über die Verbindungen zwischen Lüge, Leichtigkeit und Licht [...] - wohin das Stundenholz auch führt, man lasst sich gerne von Bulucz' Gedichten den Weg weisen.« 

Geertjan de Vugt / Süddeutsche Zeitung

»Diese Poesie versteht sich [...] auch als philosophische Archäologie. Sie gräbt unermüdlich und sichert ihre Funde. Mit großer Liedenschaft und Scharfsinn.« 

Björn Hayer / Berliner Zeitung

»Ein souveränes wie fragiles Kunstwerk [...] [, Bulucz'] Texte zeichnen sich durch inhaltliche wie auch durch Formenvielfalt aus. Die Poesie stark verdichteter Kurzlyrik beeindruckt ebenso wie mehrseitige Erzählungen.« 

Ortwin-R. Bonfert / Allgemeine Deutsche Zeitung für Rumänien

 

Ladenpreis Deutschland € 22,00

ISBN 9783895615085

Schöffling

Edition-115

 

Bild zur Meldung: Alexandru Bulucz - Stundenholz

Kontakt

Telefonische und online Bestellungen werden nur bei Angabe der vollständigen Lieferadresse entgegen genommen!

 

Edition-115

Dorfstrasse 115
24242 Felde, Deutschland

 

Tel.: +49 4340-499013
Email:

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.      09.00 - 12.00

                     15.00 - 18.00
Sa.               09.00 - 13.00

 

Kontaktieren Sie hier EDITION-115

 
 
 
 
 
 
Telefon  
 
 
 
 
 
 
 
Datenschutz* 
 

Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.