BannerbildEdition-115 24242 Felde Dorfstraße 115 DeutschlandBannerbildBannerbildKulturtelefon des Kulturvereins Region Westensee e.V.
     +++  Andrej Kurkow - Die Vermessung des Krieges  +++     
     +++  Ahmet Altan - Hayat heißt Leben  +++     
     +++  Simon Scarrow - Verdunkelung  +++     
     +++  Hasan Cobanli - Erdoganistan  +++     
     +++  Tomas Venclova - Variation über das Thema Erwachen  +++     
     +++  Claudio Magris - Gekrümmte Zeit in Krems  +++     
     +++  Hermann Hesse - Siddhartha  +++     
     +++  Karrie Fransman - Der Prinz auf der Erbse  +++     
     +++  Maki Saito - Ich bin so froh über meinen Po!  +++     
     +++  Evelyn Schlag - In den Kriegen  +++     
     +++  Rainer Herrn - Der Liebe und dem Leid  +++     
     +++  The Umbilical Brothers - Ein Monster in meinem Haus  +++     
     +++  Katja Petrowskaja - Das Foto schaute mich an  +++     
     +++  Karl Schlögel - Grenzland Europa  +++     
     +++  Imre Grimm - ÜberLeben in Deutschland  +++     
     +++  Linus Geschke - Das Loft  +++     
     +++  Evelyn Hofer - Dublin  +++     
     +++  György Dalos - Der Vorhang geht  +++     
     +++  Lois Hechenblaikner - Hinter den Bergen  +++     
     +++  Andrej Kurkow - Der Gärtner von Otschakow  +++     
     +++  Soner Cagaptay - The New Sultan  +++     
     +++  ALEŠ ŠTEGER - Neverend  +++     
     +++  Jean-Luc Bannalec - Bretonische Nächte  +++     
     +++  Andrea Schwendemann - Das Outdoor-Entdeckerhandbuch  +++     
     +++  Jean Jacques Laurent - Elsässer Machenschaften  +++     
     +++  Andrea Schomburg - Monster mögen Marmelade  +++     
     +++  Frida Gronover - Dänische Brandung  +++     
     +++  Walter Schübler - Bibiana Amon  +++     
     +++  Franziska Gehm - Lieber ein Lama!  +++     
     +++  Der Untergang des Römischen Reiches -  +++     
     +++  David Baldacci - Abgerechnet  +++     
     +++  Julio Cortázar - Unerwartete Nachrichten  +++     
     +++  Dimitar Bechev - Rival Power  +++     
     +++  Dita Zipfel - Monsta  +++     
     +++  Douglas A. Howard - Das Osmanische Reich  +++     
     +++  Isaak Babel - Wandernde Sterne  +++     
     +++  Annette Fabiani - Die Champagnerfürstin  +++     
     +++  Dimitar Bechev - Turkey Under Erdogan  +++     
     +++  Cornelia Achenbach - Nachtwanderung  +++     
     +++  Marat Gabidullin - WAGNER - Putins geheime Armee  +++     
     +++  Peter Michalzik - Horváth, Hoppe, Hitler  +++     
     +++  Pandemien - Blick zurück und in die Gegenwart  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

 

Über Wladimir Putin

 

Michel Eltchaninoff

 

Putins Kopf

Logik und Willkür eines Autokraten


Wie tickt der russische Machthaber?

Putins Angriffskrieg auf die Ukraine hat alle überrascht. Dabei waren seine Ziele schon viel länger erkennbar. Zum Neujahrsempfang 2014 schenkte Putin seinen 5000 wichtigsten Beamten drei vielsagende philosophische Werke. Der französische Philosoph Michel Eltchaninoff entwickelt daraus eine hellsichtige Analyse von Putins Denken. Mit einer kruden Mischung aus Logik und Willkür und auf der Grundlage eines rückwärtsgewandten Weltbilds soll ein eurasisches Großreich unter russischer Hegemonie entstehen. Wer die Gefahr durch Putin besser einschätzen will, sollte dieses Buch lesen.


Wenn man die obskuren Philosophen liest, auf die sich Putin und seine höchsten Beamten stützen, wird deutlich, dass Wladimir Putin ein gefährlich rückwärtsgewandtes Weltbild pflegt: Im 21. Jahrhundert möchte er eine hegemoniale Politik des 19. Jahrhunderts etablieren. Nachdem er die Modernisierung und den sozialen Ausgleich verspielt hat, träumt er mit nationalkonservativen bis reaktionären russischen Philosophen von einem eurasischen Weltreich. Es soll sich von Wladiwostok bis nach Warschau erstrecken, darf aber auch gern bis nach Paris reichen. Dereinst von Gerhard Schröder als »lupenreiner Demokrat« bezeichnet, wurde durch den Krieg gegen die Ukraine der skrupellose Kriegsherr sichtbar, der durch willkürliche Logik die Historie zum Beistand zwingen will.


»Eltchaninoff beschreibt präzise die Wandlung Putins vom pseudoliberalen Pragmatiker zum zynischen Kriegsherrn und Propagandisten einer neuen großrussischen imperialen Idee.« Richard Herzinger, Die literarische Welt

 

Preis Deutschland € 12,00

ISBN 9783608501827

 

Neuauflage im April 2022

 

dd
Putins (neue) Macht

Hubert Seipel

 

Putins (neue) Macht

 

Wie Russland den USA die Führungssrolle in Europa streitig macht

Europa steht mitten in einem gefährlichen Spannungsfeld zwischen den USA und Putin - höchste Zeit, sich neu zu orientieren

Die USA sind ein unberechenbarer Partner geworden, der etwa beim Thema Nord Stream 2 auf schlichte Erpressung setzt. Aber wie wird sich die EU nach dem Attentat auf Nawalny und die Wahlen in Belarus zu Russland verhalten? Mit wem wird sie in die Zukunft gehen?

Kaum jemand kennt Wladimir Putin so gut wie Hubert Seipel, der als einziger westlicher Journalist einen direkten, persönlichen Zugang zu ihm hat. In seinem neuen Buch analysiert er die Politik Russlands der letzten Jahre, das unfruchtbare Kräftemessen der EU mit Russland und ein globales Machtsystem, das sich neu ausrichtet.

Ungewöhnlich fundierte Einblicke in die russische Politik vom einzigen westlichen Journalisten, der einen direkten Zugang zu Putin hat.

 

Preis Deutschland € 24,00

ISBN 9783455002867

 

Mark Galeotti

 

We Need to Talk About Putin

 

Professor Mark Galeotti is one of the foremost Russia-watchers today, who travels there regularly to teach, lecture, talk to his contacts, and generally watch the unfolding story of the Putin era. Based in London, he is Senior Non-Resident Fellow at the Institute of International Relations Prague, having previously headed its Centre for European Security, and was before then Professor of Global Affairs at NYU. A prolific author on Russia and security affairs, he frequently acts as consultant to various government, commercial and law-enforcement agencies.

 

Preis Deutschland €  13,00

ISBN 9781529103595

 

Sprache Englisch

 

We Need to Talk About Putin
Putin - gestern, heute und morgen

Oleg Nikiforov

 

Putin - gestern, heute und morgen

 

Oleg Nikiforov wurde 1943 in Irkutsk in Ostsibirien geboren und ist Absolvent der Moskauer Hochschule für Energie zum Energie-Diplom-Ingenieur. Jahrelang hat er nach anfänglichen Tätigkeiten an wissenschaftlichen Instituten für verschiedene sowjetische und russische Zeitungen in Deutschland und in Österreich als Korrespondent gearbeitet. Seit 2006 ist er verantwortlicher Redakteur der Moskauer Tageszeitung Nesawisimaya Gazeta. Seit 2017 ist er Leiter des Zeitungsbüros in Berlin und betreibt als Chefredakteurdie deutsche Webseite www.ngdeutschland.de. Er gibt in Rahmen von Nesawisimaya Gazeta die Beilage für Energieund Klimafragen heraus. In den letzten Jahren hat Nikiforov durch die Veröffentlichungen der Bücher (als Co-Autor) im Verlag Springer Natur Shale Gas: Ecology, Politics, Economy (2017) und Die Schlacht um Europas Gasmarkt (2018) große Aufmerksamkeit im Ausland erlangt. In Russland gilt er als Fachmann auf dem Gebiet der Energie-, Klima und Außenpolitik. Das Buch Putin: heute, gestern und morgen war zunächst im Verlag Nesawisimaya Gazeta auf Russisch erschienen und liegt nunmehr als aktualisierte Fassung auf Deutsch vor. Es beschreibt allgemein die Außenpolitik Russlands unter Putin mit Schwerpunktsetzungen auf die deutsch-russischen Beziehungen der letzten Jahre und Jahrzehnte.

 

Preis Deutschland € 18,90

ISBN 9783873366930

 

Angela Stent

 

Putins Russland

 

Wladimir Putin erobert die Krim, er treibt in Syrien den Westen vor sich her und hat laut CIA in den amerikanischen Wahlkampf eingegriffen: Russland ist unter Putin außenpolitisch wieder zu einem Machtfaktor geworden. Und im Land selbst gibt es weit und breit niemanden, der ihm politisch gefährlich werden könnte.


Die amerikanische Politologin Angela Stent fragt, warum sich die Erwartung des Westens nicht erfüllt und Russland sich seit dem Untergang der Sowjetunion nicht zu einer liberalen marktwirtschaftlichen Demokratie entwickelt hat. Und wie stattdessen ein KGB-Agent mittleren Rangs so mächtig werden konnte, so einflussreich und populär, dass sein autokratisches System inzwischen als bedrohliches Gegenmodell zur westlichen Demokratie wahrgenommen wird.


Die Autorin beschäftigt sich als Wissenschaftlerin und Politikberaterin seit Jahrzehnten mit Russland und seinen Außenbeziehungen. Sie beschreibt in diesem Buch, wie Putin sein Land geprägt hat und wie sich unter ihm Russlands Beziehungen zum Westen, zu den USA unter Donald Trump und besonders zu Deutschland verändert haben. Auf dem Höhepunkt von Putins Macht wagt Stent gleichzeitig den Blick in die Zukunft: auf ein Russland ohne Wladimir Putin.

 

Preis Deutschland € 25,00

ISBN 9783498060886

 

Putins Russland
Vladimir Putin: Seht Ihr, was Ihr angerichtet habt?

Thomas Röper

 

Vladimir Putin: Seht Ihr, was Ihr angerichtet habt?

 

In den westlichen Medien wird viel über Putin geschrieben. Aber Putin kommt praktisch nie selbst zu Wort und wenn doch, dann stark verkürzt. Man kann Putin mögen oder auch nicht, aber man sollte wissen, was Putin selbst zu den drängendsten Fragen unserer Zeit sagt, um die Entscheidung darüber treffen zu können. Thomas Röper lebt seit 1998 überwiegend in Russland, spricht fließend Russisch und lässt den russischen Präsidenten Vladimir Putin selbst in diesem Buch in ausführlichen Zitaten zu Wort kommen.


Sehen Sie, was Putin zu den drängendsten internationalen Problemen sagt, ob zu Syrien, der Ukraine, der weltweiten Flüchtlingskrise, zu dem Verhältnis zu Europa und Deutschland oder auch zu Fragen der Pressefreiheit. Putins Aussagen einmal komplett zu lesen, anstatt nur Zusammenfassungen oder aus dem Zusammenhang gerissene Ausschnitte zu lesen, ergibt eine interessante Sicht auf die Probleme der heutigen Welt.
Das Ergebnis ist eine schonungslose Kritik an der Politik des Westens, wenn Putin die Dinge mal mit Humor und mal mit bitterem Ernst deutlich beim Namen nennt, denn - egal ob dies gut oder schlecht ist - er ist kein Diplomat und findet sehr deutliche und unmissverständliche Worte. Putin redet nicht um den heißen Brei herum und nach dieser Lektüre kann jeder für sich entscheiden, wie er zu Putins Thesen steht.


Aber um diese Entscheidung treffen zu können, muss man erst einmal wissen, was Putin tatsächlich selber sagt und denkt. Und ob seine Positionen einem gefallen oder nicht, eines ist unstrittig: Seine Positionen sind seit 18 Jahren unverändert.
Machen Sie sich selbst ein ungefiltertes Bild von dem, wofür Präsident Vladimir Putin steht!

 

Preis Deutschland € 19,95

ISBN 9783941956964

 

Boris Reitschuster

 

Putins Demokratur

Was sie für den Westen so gefährlich macht

 

Anti-westliche Hetze, Militarisierung, Hurra-Patriotismus und die Gleichschaltung von Parlament, Justiz und Medien prägen Moskaus moderne Diktatur im westlichen Gewand. Im System Putin sind die Methoden von Mafia und KGB zusammengewachsen. Der Westen ist dieser neuen Form der Politik nicht gewachsen, viele fallen auf die Moskauer Propaganda herein.

 

Boris Reitschuster dechiffriert das System Putin und erklärt, wie dieser mächtige und gefährliche Mann den Westen korrumpiert.  In der aktualisierten und erweiterten Taschenbuch-Neuausgabe wird auch die neue hybride Kriegsführung gegen Europa und die USA analysiert.  Ein bestechend scharfes Psychogramm eines Machtmenschen und seines Systems.  

 

"Geradezu atemberaubende Einblicke in das Räderwerk einer ‚gelenkten Demokratie‘“ Tagesspiegel

„Analytisch und spannend wie ein Politkrimi“ WAZ

 

Besser als Boris Reitschuster hat noch keiner das russische Machtsystem beschrieben.“

Hamburger Abendblatt, Inga Pylypchuk, 18.08.2014

 

"Man könnte diese Geschichte wie einen fesselnden Krimi lesen, wenn sie nicht besorgniserregende Realität wäre."

Die Welt, 16.08.2014

 

"das Buch zur Stunde [...] mit bemerkenswerten Einsichten in das Räderwerk einer gelenkten Demokratie"

Dresdner Neueste Nachrichten, Christian Ruf, 21.07.2014

 

Preis Deutschland € 12,00

ISBN 9783548377933

 

 

Putins Demokratur
Putins Welt

Katja Gloger

 

Putins Welt

 

»Wer die Hintergründe des Konflikts zwischen Russland und Europa verstehen will, muss dieses Buch lesen« Wolfgang Ischinger, Machtvoll erhebt sich das neue Russland, Putins Imperium. Ukrainekrise, Syrienkrieg - das Land scheint sich immer weiter vom Westen zu entfernen. Die langjährige Moskau-Korrespondentin Katja Gloger beschreibt die wahren Ursachen der gefährlichen Konfrontation zwischen Ost und West. Sie erklärt das »System Putin«, das komplizierte Machtgeflecht im Kreml, Ökonomie und geopolitische Ambitionen. Gibt es noch Chancen, neues Vertrauen aufzubauen? Es ist eine historische Aufgabe, die Aufgabe einer ganzen Generation. »Brilliant« Handelsblatt

 

Preis Deutschland € 14,00

ISBN 9873492310406

 

Catherine Belton

 

Putins Netz - Wie sich der KGB Russland zurückholte und dann den Westen ins Auge fasste

 

Als Ende der 1980er-Jahre die Sowjetunion zusammenbrach, ahnte niemand, dass ein ehemaliger KGB-Agent sich über Jahrzehnte als russischer Präsident behaupten würde. Doch ein Alleinherrscher ist Wladimir Putin nicht. Seine Macht stützt sich auf ein Netzwerk ehemaliger sowjetischer KGB-Agenten, dessen Einfluss weit über Russland hinausreicht.


Catherine Belton, ehemalige Moskau-Korrespondentin der Financial Times, hat mit zahlreichen ehemaligen Kreml-Insidern gesprochen. Etwas, das bisher einmalig sein dürfte. Es sind Männer, deren Macht Putin zu groß wurde und die nun selbst vom Kreml »gejagt« werden.


Belton beleuchtet ein mafiöses Geflecht aus Kontrolle, Korruption und Machtbesessenheit, und das gefällt nicht allen Protagonisten. Vier Oligarchen haben sie deswegen wegen Verleumdung verklagt.


Ihr Buch liest sich in all seiner Komplexität so spannend wie ein Agententhriller, doch vor allem enthüllt es, wie das System Putin uns alle mehr betrifft, als uns lieb ist.

 

Preis Deutschland € 26,00

ISBN 9783749903283

 

Putins Netz - Wie sich der KGB Russland zurückholte und dann den Westen ins Auge fasste
Was will Putin? - Wie durch Desinformation ein großer Konflikt in Europa provoziert werden soll

Stephan Berndt

Was will Putin?

Wie durch Desinformation ein großer Konflikt in Europa provoziert werden soll

 

Dieses Buch ist 2015 erschienen! Was ist eingetroffen?

 

 

Deutsche Medien im Dienste der Propaganda-Krieger des Pentagons

Seit Wladimir Putin im Sommer 1999 als weitgehend Unbekannter wie aus dem Nichts heraus auf der Weltbühne erschienen ist, rätselt man im Westen über Putins wahre Absichten. Im Zuge der Ukraine-Krise erreichte das Rätselraten einen neuen Höhepunkt. In den Massenmedien wurde immer wieder von Journalisten, Osteuropa-Experten und Politikern eingestanden, dass keiner wisse, was Putin wirklich will, und dass »alle am Rätseln« seien.

Dabei sagt Wladimir Putin in seinen Reden ziemlich klar, wie er die Welt sieht, was ihm an der internationalen und insbesondere an der Politik der USA missfällt, für welche Werte er steht und wo für ihn rote Linien verlaufen. Stephan Berndt lässt Putin selbst zu Wort kommen, und Sie werden rasch erkennen, wie wenig von dem, was Putin tatsächlich sagt, in unseren Medien steht und überhaupt zur Sprache kommt. Das Rätsel um Putins Absichten ist also zu einem großen Teil ein inszeniertes Rätsel der Massenmedien und der Propaganda-Krieger.

Wir können nur wissen, was Putin will, wenn wir auch wissen, was die USA wollen.

Wenn wir das »Rätsel Putin« wirklich lösen wollen, müssen wir das »Rätsel USA« lösen. Schließlich sind die USA nach eigenem Verständnis der Sieger des Kalten Krieges und faktisch die einzig verbliebene Supermacht auf Erden. Und die USA wollen ihre globale Vormachtstellung auch aufrechterhalten. Aus diesem Beharren der USA auf ihrer globalen Vorherrschaft ergibt sich die Überlegung, dass Putins Absichten nur eine Reaktion auf die Absichten der USA sind.

Dazu lässt Stephan Berndt führende US-Geostrategen wie Zbigniew Brzezinski, Henry Kissinger und Senator John McCain zu Wort kommen. Ebenso den ranghöchsten Militär der USA, General Martin Dempsey, und den milliardenschweren US-amerikanischen Investor George Soros, der bereits seit einigen Jahren mit seinem finanzkräftigen Stiftungsnetzwerk in über 60 Ländern die geostrategischen Interessen der US-Außenpolitik umsetzt.

Je länger wir über den Chef im Kreml rätseln, umso wahrscheinlicher wird es, dass er uns eines Tages völlig überraschen wird. Und wer ewig rätselt, lebt gefährlich und läuft Gefahr, eines Tages ganz schön dumm dazustehen.

 

Preis Deutschland € 9,99

ISBN 9783864452574

 

Erik Albrecht

 

Putin und sein Präsident

Russland unter Medwedew

 

Russische Wahlen 2012 - der Countdown läuft. Die alles entscheidende Frage: Wer bleibt im Kreml? Wird Medwedew zum aufsteigenden Stern am Moskauer Polithimmel? Oder stößt Putin seine Marionette vom Thron? Den nächsten Präsidenten wählt nicht das russische Volk, sondern ein kleiner Kreis im Kreml.
Erik Albrecht schildert den Aufstieg des Juristen Medwedew an der Seite Putins. Die beiden Staatsmänner führen das Land im Tandem. Putin als Hardliner und Medwedew als moderner Reformer. Sein erklärtes Ziel: mehr Rechtsstaat, mehr Pressefreiheit, mehr Demokratie. Was aber ist Inszenierung, was reale Politik? «Mehr Freiheit» bräuchte «weniger Putin». Eine riskante Strategie mit unabsehbaren Folgen. Wer Russlands Politik und das «Good Cop, Bad Cop»-Spiel seines Tandems verstehen will, muss dieses Buch lesen.

 

Preis Deutschland € 19,90

ISBN 9783280054277

Orell Fuessli Verlag

 

Da Verlagsbestellung, längere Lieferzeit
Putin und sein Präsident
Putins Kalter Krieg

Markus Wehner

 

Putins Kalter Krieg

Wie Russland den Westen vor sich her treibt


Viele im Westen wollen es nicht wahrhaben - Russland hat einen neuen Kalten Krieg vom Zaun gebrochen. Den führt es auf allen Ebenen: propagandistisch, durch Angriffe auf westliche Webseiten und Computernetze, etwa die des deutschen Bundestages, und ganz real als kaum getarnten Schießkrieg an der östlichen Außengrenze der NATO in der Ukraine. Markus Wehner nimmt den Russland-Verstehern die rosarote Brille ab: Denn die Lage ist ernst, und der Westen muss handeln.

 

Preis Deutschland € 12,99

ISBN 9783426788141

Knaur Taschenbuch

 

 

** Copyright Hinweise

Edition-115

Kontakt

Edition-115

Dorfstrasse 115
24242 Felde, Deutschland

 

Tel.: +49 4340-499013
Email:

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.      09.00 - 12.00

                     15.00 - 18.00
Sa.               09.00 - 13.00

 

Kontaktieren Sie hier EDITION-115

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Datenschutz*
 
 


Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.