BannerbildBannerbildEdition-115 24242 Felde Dorfstraße 115 DeutschlandBannerbildKulturtelefon des Kulturvereins Region Westensee e.V.
     +++  Andrej Kurkow - Die Vermessung des Krieges  +++     
     +++  Ahmet Altan - Hayat heißt Leben  +++     
     +++  Simon Scarrow - Verdunkelung  +++     
     +++  Hasan Cobanli - Erdoganistan  +++     
     +++  Tomas Venclova - Variation über das Thema Erwachen  +++     
     +++  Claudio Magris - Gekrümmte Zeit in Krems  +++     
     +++  Hermann Hesse - Siddhartha  +++     
     +++  Karrie Fransman - Der Prinz auf der Erbse  +++     
     +++  Maki Saito - Ich bin so froh über meinen Po!  +++     
     +++  Evelyn Schlag - In den Kriegen  +++     
     +++  Rainer Herrn - Der Liebe und dem Leid  +++     
     +++  The Umbilical Brothers - Ein Monster in meinem Haus  +++     
     +++  Katja Petrowskaja - Das Foto schaute mich an  +++     
     +++  Karl Schlögel - Grenzland Europa  +++     
     +++  Imre Grimm - ÜberLeben in Deutschland  +++     
     +++  Linus Geschke - Das Loft  +++     
     +++  Evelyn Hofer - Dublin  +++     
     +++  György Dalos - Der Vorhang geht  +++     
     +++  Lois Hechenblaikner - Hinter den Bergen  +++     
     +++  Andrej Kurkow - Der Gärtner von Otschakow  +++     
     +++  Soner Cagaptay - The New Sultan  +++     
     +++  ALEŠ ŠTEGER - Neverend  +++     
     +++  Jean-Luc Bannalec - Bretonische Nächte  +++     
     +++  Andrea Schwendemann - Das Outdoor-Entdeckerhandbuch  +++     
     +++  Jean Jacques Laurent - Elsässer Machenschaften  +++     
     +++  Andrea Schomburg - Monster mögen Marmelade  +++     
     +++  Frida Gronover - Dänische Brandung  +++     
     +++  Walter Schübler - Bibiana Amon  +++     
     +++  Franziska Gehm - Lieber ein Lama!  +++     
     +++  Der Untergang des Römischen Reiches -  +++     
     +++  David Baldacci - Abgerechnet  +++     
     +++  Julio Cortázar - Unerwartete Nachrichten  +++     
     +++  Dimitar Bechev - Rival Power  +++     
     +++  Dita Zipfel - Monsta  +++     
     +++  Douglas A. Howard - Das Osmanische Reich  +++     
     +++  Isaak Babel - Wandernde Sterne  +++     
     +++  Annette Fabiani - Die Champagnerfürstin  +++     
     +++  Dimitar Bechev - Turkey Under Erdogan  +++     
     +++  Cornelia Achenbach - Nachtwanderung  +++     
     +++  Marat Gabidullin - WAGNER - Putins geheime Armee  +++     
     +++  Peter Michalzik - Horváth, Hoppe, Hitler  +++     
     +++  Pandemien - Blick zurück und in die Gegenwart  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Matthias Weichelt - Der verschwundene Zeuge

 

Als Felix Hartlaub 1945 in den letzten Kriegstagen im umkämpften Berlin spurlos verschwindet, ist der promovierte Historiker, Autor und Zeichner gerade 31 Jahre alt. Nach dem Besuch der Odenwaldschule studierte er in Berlin. Dort freundete er sich mit Klaus Gysi an, dem späteren DDR-Kulturminister und Aufbau-Verleger - und verliebte sich in dessen Mutter Erna. Im Krieg wurde Hartlaub als Mitarbeiter des Auswärtigen Amts nach Paris beordert und führte später mit anderen das Kriegstagebuch des Oberkommandos der Wehrmacht im Führerhauptquartier in Rastenburg, Winniza und Berchtesgaden.

Hartlaub hat die Brutalität seiner Zeit, die »Menschenfressergesichter« in den Großstädten, die »ratlose Männlichkeit« seiner Kameraden, die Sentimentalität und Unbarmherzigkeit des militärischen Jargons mit einzigartiger Sensibilität und Klarheit beschrieben. Seine Briefe, Aufzeichnungen und literarischen Texte blieben erhalten. Darunter ein Romanversuch über das Attentat vom 20. Juli 1944, das er aus nächster Nähe - an seinem Arbeitsplatz im Sperrkreis II der »Wolfsschanze« - miterlebte.

>Wie war es möglich<, wird wohl die einzige sein, die noch an uns gerichtet, zu der vielleicht noch etwas zu sagen sein wird«, schrieb Felix Hartlaub. Matthias Weichelts Biographie spürt dem dramatischen Verlauf seines Lebens nach und rückt die bestürzende Dichte und Präsenz seines vorläufig und unvollendet gebliebenen Werks in ein neues Licht.

 

Preis Deutschland € 20,00

ISBN 9783518470794

Suhrkamp Verlag AG

 

Edition-115

 

Bild zur Meldung: Der verschwundene Zeuge - Das kurze Leben des Felix Hartlaub

Kontakt

Edition-115

Dorfstrasse 115
24242 Felde, Deutschland

 

Tel.: +49 4340-499013
Email:

 

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr.      09.00 - 12.00

                     15.00 - 18.00
Sa.               09.00 - 13.00

 

Kontaktieren Sie hier EDITION-115

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Datenschutz*
 
 


Mit * markierte Felder müssen ausgefüllt werden.